Ausbildung im Fliesenlegerhandwerk


Fliesenleger

   


Sinn für Form und Farben

  Fliesen, Platten und Mosaike sowie attraktive Gestaltungsmittel werden von uns als Ausbauspezialisten verarbeitet. Allerdings auch Naturstein-, Beton-, Asphalt- und Kunststoffplatten. Insbesondere werden hygienische Bereiche von Wohnhäusern wie auch Schwimmbäder, Großküchen, Labors und Krankenhäuser von uns ausgestattet. Ebenso werden Treppen, Terrassen, Balkone und Hausfassaden mit Fliesen, Platten und Natursteinen belegt.



Wir packenĀ“s an

Zuerst sind Berechnungen anzustellen. Wie viel Fliesen sind insgesamt, wie viel mit Randdekoration bei der jeweils vorgesehenen Verlegetechnik erforderlich? Ecken, Nischen und Vorsprünge sind zu berücksichtigen. Dann erst geht die Arbeit los mit der Herstellung von Ansetz- oder Verlegemörtel, die eine feste Verbindung zum Untergrund schaffen. Mit Schneidegeräten, Trocken- und Nassschneide- sowie Abfas- und Abkantmaschinen, die für saubere Maßarbeit unentbehrlich sind. Unsere Kenntnisse reichen aber weiter. Wir kennen uns aus: im Wärme-, Schall- und Feuchteschutz und Gestaltung, mit der Herstellung von Estrichen und Unterputzen, Betonbett- und Dickbettmethoden sowie mit dem Lesen von Werk- und Detailzeichnungen oder der Anfertigung eigener Skizzen.



Weiterkommen inklusive

Der Abschluss als Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister - nachdem man sich als Vorarbeiter, Werkpolier und Geprüfter Polier bewährt hat - ermöglicht Positionen wie Betriebsleiter, Geschäftsführer oder selbstständiger Bauunternehmer, aber auch das Fachstudium zum Architekten oder Diplom-Ingenieur steht einem danach offen.



Fit muss man sein

Ein guter Fliesenleger besitzt handwerkliches Geschick, Farbgefühl und lässt sich in puncto Genauigkeit nicht übertreffen